Bericht: Studentische Einnahmen

Viele Studenten leiden unter chronischer Geldknappheit und sind deshalb ständig auf der Suche nach Möglichkeiten die Ausgaben zu verringern, oder durch das Opfern eines Großteils ihrer Freizeit etwas Geld mit Nebenjobs hinzuzuverdienen.

Wie viel Geld ein Student zum Leben braucht ist schwer zu sagen. Die Lebensunterhaltungskosten entscheiden sich von Studentenstadt zu Studentenstadt erheblich. Alleine der Unterschied zwischen den Mietpreisen beträgt im Vergleich der teuersten und billigsten Studentenstädte mehr als 100 Euro.

Dennoch ist es interessant einmal genauer zu betrachten, wie viel Geld der durchschnittliche Student monatlich zur Verfügung hat und woraus sich diese Einnahmen zusammensetzen. Zu diesem Thema haben wir bereits vor über einem Jahr eine Umfrage gestartet, die es nun ebenfalls auszuwerten gilt.

Symbolbild Umfrage | BlogStudent.de

Symbolbild Umfrage ‚© Thorben Wengert / pixelio.de'

Um neben der Umfrage auf BlogStudent.de auf repräsentativere Daten zurückgreifen zu können, bietet sich eine Betrachtung der Ergebnisse der 19. Sozialerhebung an. Hierbei wurden mehr als 16.000 Studenten befragt. Die aktuellste Sozialerhebung beeinhaltet dabei die Daten aus dem Jahr 2009.

Ganz wichtig zu erwähnen: Die Ergebnisse der Sozialerhebung im Bereich der Einnahmen beziehen sich auf den „Normalstudenten“. Als „Normalstudent“ in diesem Sinne gilt jeder ledige Student in einem Erststudium, der außerhalb des Elternhauses wohnt. Das trifft auf etwa 65% aller Studierenden zu. Bei unserer Umfrage haben sicherlich auch Studenten teilgenommen, die nicht diesen Kriterien entsprechen. Dementsprechend sollten die Umfrageergebnisse zwar nicht dramatisch von denen der Sozialerhebung abweichen, sind aber auch nicht direkt miteinander vergleichbar.

Wie viel Geld steht Studenten monatlich zur Verfügung?

Symbolbild Einnahmen | BlogStudent.de

DSW/HIS 19. Sozialerhebung

Laut Sozialerhebung waren es also 2009 durchschnittlich 812 Euro, die einem Studenten monatlich zur Verfügung standen. Laut unserer Umfrage auf BlogStudent.de kamen die 143 Teilnehmer auf durchschnittlich circa 720 Euro monatlich.

Wie sieht die Einnahmenverteilung aus?

Symbolbild Einnahmenverteilung | BlogStudent.de

DSW/HIS 19. Sozialerhebung

Die hier dargestellte Einnahmeverteilung lässt sich also ungefähr wie folgt darstellen. 7% der Studenten haben Einnahmen im Bereich bis 500 Euro, eine deutliche Mehrheit von 76% befindet sich im Bereich 500-1000 Euro und eine kleine Gruppe von immerhin 17% hat Einnahmen über 1000 Euro. Dazu im Vergleich das Ergebnis der Umfrage auf BlogStudent.de grafisch:

Symbolbild Umfrageergebnis | BlogStudent.de

BlogStudent.de

17% sind hierbei im Bereich unter 500 Euro, 72% haben Einnahmen zwischen 500 und 1000 Euro und 11% sogar mehr als 1000 Euro monatlich zur Verfügung. Die 10% Abweichung im Bereich unter 500 Euro im Unterschied zur Sozialerhebung erklären die niedrigeren Durchschnittseinnahmen der Umfrageteilnehmer im Vergleich zum Ergebnis der Sozialerhebung. Der Grund für diese Abweichung sind vermutlich Studenten, die nicht außerhalb des Elternhauses wohnen und deshalb in der Regel einen niedrigeren Geldbedarf haben. Insgesamt sind die Ergebnisse jedoch ähnlich. An dieser Stelle mal ein Dankeschön an alle, die an der Umfrage teilgenommen haben.

Woher stammen die Einnahmen der Studenten?

Symbolbild Finanzierungsquellen | BlogStudent.de

DSW/HIS 19. Sozialerhebung

Die Grafik zeigt, dass die Eltern nach wie vor die wichtigste Finanzierungsquelle darstellen. Ungefähr die Hälfte des studentischen Einkommens kommt von ihnen. Eigener Verdienst macht immerhin 26% der Einnahmen aus, der Anteil des BAfögs ist für mich überraschend gering. Während etwa 65% der Studenten angaben, sich Geld neben dem Studium zu verdienen, bekamen nur 29% der Bezugsgruppe „Normalstudent“ überhaupt BAfög. Als „übrige“ Finanzierungsquellen gelten unter anderem Stipendien (bekamen nur 3%) und Studienkredite (5% nahmen einen solchen Kredit auf).

Bei weiterem Interesse an diesem Thema empfehle ich eine nähere Beschäftigung mit der Sozialerhebung, die eine Unmenge an Daten bereitstellt. Da mit diesem Artikel die Umfrage „Wie viel Geld hast du als Student monatlich zur Verfügung?“ beendet ist, wird es bald eine neue Umfrage geben. Ich würde mich freuen, wenn sich auch daran wieder viele Besucher beteiligen würden.

Felix

Zurück zur Startseite