Studium mit Stil: Wie kleiden sich Studenten?

Nicht nur die angehenden Modedesigner unter den Studenten machen sich Gedanken über ihr Styling. Gerade Studenten sind ständig auf der Suche nach einem neuen Look. Der eine will aus der Masse herausstechen, der nächste lieber darin untertauchen und manch einer passt seinen Stil schon an die spätere „Berufskleidung“ an. Es gibt Menschen die behaupten, sie könnten das Studienfach alleine an der Kleidung erkennen. Im Anzug in die Vorlesung? Das muss ein Jurastudent sein. Doch stimmen solche Klischees wirklich?

Studentenmode | BlogStudent.de

Symbolbild Studentenmode ‚© Gabi Schoenemann / pixelio.de‘

Modische Unterschiede zwischen den Studenten verschiedener Fachrichtungen sind durchaus vorhanden und auch logisch zu erklären. In machen Berufen wird elegante Kleidung erwartet und in anderen spielt die Kleidung kaum eine Rolle. Dementsprechend gibt es Studenten, die sich schon während dem Studium entsprechend kleiden, zumal es auch im Studium bereits Anlässe gibt, um den Schlabberlook abzulegen. Der Jurastudent sollte vielleicht nicht unbedingt in Jeans und T-Shirt zum Praktikum in der Anwaltskanzlei oder im Gericht erscheinen und auch während mündlichen Prüfungen wird ein gepflegtes Äußeres und angemessene Kleidung erwartet.

Ob man deshalb aber wirklich das Studienfach anhand der Kleidung erkennen kann, wage ich zu bezweifeln. Wer es mal ausprobieren will, der kann es zunächst mit diesem Quiz (Achtung Klischees!) versuchen. Die Frage, ob solche ungeschriebenen Moderichtlinien für jede Fachrichtung existieren, lässt sich wohl am besten durch einen Blick in den eigenen Hörsaal überprüfen. Entspricht die Mehrheit der dort sitzenden Studenten wirklich dieser Vorstellung? Ich selbst kann das jedenfalls nicht bestätigen und das ist vielleicht auch gut so, denn schließlich hat Mode auch viel mit Individualität zu tun.

Wer auf der Suche nach einem neuen Kleidungsstil ist, der sollte sich heutzutage unbedingt auch im Internet umschauen. Zum Thema Fashion gibt es jede Menge interessante Blogs und Webseiten. So findet man beispielsweise  auf www.dit-is-fashion.de einen Einblick speziell in die Modetrends von Berlin. Während dem Studium hat man schließlich die Chance modisch zu experimentieren, sich auf das Berufsleben vorzubereiten, oder aber einfach anzuziehen worauf man gerade Lust hat, ohne sich an einen bestimmten Dresscode halten zu müssen.

Felix

Zurück zur Startseite