Weihnachtsshopping: Günstig und stressfrei?

Bald ist es wieder soweit. Weihnachten kommt langsam aber stetig näher. Schon seit Wochen stehen die Lebkuchen in den Supermarktregalen und Ende November beginnt dann auch die Zeit der Weihnachtsmärkte. Ich freue mich jedes Jahr auf die Weihnachtszeit. Nur eine Sache bereitet mir Kopfzerbrechen und führt immer wieder zu Stress in letzter Minute: die Weihnachtsgeschenke!

Weihnachtsgeschenke | BlogStudent.de

Weihnachtsgeschenke ‚© Ruth Rudolph / pixelio.de‘

Ich muss eingestehen, dass ich einfach nicht gut darin bin, Geschenke für meine Familie zu besorgen. Ich bin jedes Jahr aufs Neue kurz vor Weihnachten auf panischer Suche nach einigermaßen passenden Geschenken und habe einfach nicht die richtigen Ideen. Dass ich seit ein paar Jahren nicht mehr bei meinen Eltern wohne und beispielsweise meine Schwester nur noch sehr selten sehe, ist dabei auch nicht gerade hilfreich. Dabei versuche ich sogar das ganze Jahr über in Gesprächen auf mögliche Wünsche zu achten. Aber leider macht es mir niemand so einfach.

Statt also gezielt nach bestimmten Geschenken zu suchen, versuche ich mich vom riesigen Geschenkeangebot im Internet inspirieren zu lassen. Dem Internet und den mittlerweile sehr kurzen Lieferzeiten verdanke ich es, dass ich bisher nie mit leeren Händen dagestanden habe. Das riesige Angebot kann aber auch ein Problem darstellen. Wenn man nicht genau weiß, was man eigentlich kaufen will, dann kann man sich theoretisch tagelang durch Online-Shops wühlen. Zur Not kann man sich auch daran orientieren, was von anderen Leuten besonders oft gekauft wurde. Ja, solche Geschenke sind vielleicht nicht besonders originell und individuell, aber das muss nicht heißen, dass sie dem Beschenkten nicht trotzdem gefallen.

Natürlich lassen sich im Internet nicht nur bequem und kurzfristig die passenden Geschenke finden, sondern auch besonders günstig. Gerade wer sich bereits frühzeitig Gedanken über den Geschenkekauf macht und nicht erst in letzter Sekunde, der kann von Gutscheinen und Rabattaktionen, wie zum Beispiel von Sparwelt, profitieren. Als Student hat man schließlich meist nur ein beschränktes Budget fürs Weihnachtsshopping zur Verfügung. Dadurch kann man sich sogar das ein oder andere zusätzliche Geschenk leisten, oder jemandem einen eigentlich zu teuren Wunsch erfüllen.

Ich habe mir jedenfalls dieses Jahr vorgenommen, mir deutlich früher konkrete Gedanken über die Weihnachtsgeschenke zu machen, damit ich meine Vorweihnachtszeit etwas besinnlicher und ohne unnötigen Shoppingstress verbringen kann. Allerdings muss ich eingestehen, dass mir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine tollen Geschenkideen gekommen sind. Ich lasse mich aber natürlich gerne von möglichen Vorschlägen in den Kommentaren zu diesem Artikel inspirieren.

Felix

Zurück zur Startseite