BlogStudent.de: Studentenjobs | Auslandssemester | Wohnen - Teil 10

Letzte Einträge

Studentenjobs Episode IV – Night Auditor

Der Vorteil an einem Job als Night Auditor (Nachtportier) liegt darin, dass man meist nur an zwei Nächten pro Woche arbeiten muss. Der Verdienst liegt, je nach Bundesland, bei etwa 6,50 € pro Stunde.

Meist gibt es einen Vollzeit Night Auditor, der an fünf Tagen pro Woche arbeitet. Gesucht wird zusätzlich eine Person, die die beiden restlichen Tage und die Urlaubszeit abdecken kann. Die Arbeitszeit liegt in den meisten Hotels zwischen 22:00 Uhr und 6:30 Uhr.

Symbolbild Hotel ‚© Claudia Zantopp / PIXELIO'

Weiterlesen…

Auslandsaufenthalt im Studium III: China

Da ich Chinesisch und Management studierte, zog es mich natürlich irgendwann ins Reich der Mitte. Nur von Deutschland aus eine Fremdsprache zu erlernen, machte für mich auch nicht unbedingt Sinn. Die Motivation für meinen Auslandsaufenthalt während des Studiums? Das Land erleben, meine Chinesischkenntnisse verbessern und etwas von den Sitten und Gebräuchen mitnehmen.

So kam es, dass ich im September 2009 im Flieger nach Qingdao saß. Ich hatte nämlich ein Angebot bekommen, in einer Sprachschule ein Praktikum zu machen. Bezahlt wurde es zwar nur mit einem Taschengeld, aber da ich dort Kost und Logis frei hatte, war das kein wirkliches Problem.

China

Symbolbild China ‚© Gerlinde Neumüller / PIXELIO'

Weiterlesen…

Wohngemeinschaften – Nehmt es mit Humor!

Gerade eben bin ich beim Durstöbern des Internets auf einen Artikel gestoßen, in dem beinahe sämtliche WG-Klischees humoristisch verarbeitet wurden. Neugierig geworden habe ich weiter gesucht und eine Vielzahl von ähnlichen Artikeln gefunden. Deshalb habe ich meine ursprüngliche Idee, selbst auf diesem Feld tätig zu werden, verworfen und möchte einfach eine Sammlung meiner besten Funde präsentieren.

Viel Spaß beim Lesen und vielleicht kommt jemandem auch die eine oder andere Situation aus dem eigenen WG-Leben bekannt vor. Die Leser die selbst keine WG-Erfahrung haben, finden vielleicht trotzdem ihren Spaß daran, alle ihre Vorurteile bestätigt zu sehen.

WG-Aufhänger

Symbolbild WG ‚© Egon Häbich / PIXELIO'

Weiterlesen…

Auslandsaufenthalt im Studium II: Galapagos-Inseln

Für Studenten der Biologie ist ein Auslandsaufenthalt während des Studiums mit Praktikum auf den Galapagos-Inseln ein ganz besonderes Ereignis.

Die Galapagos-Inseln, welche einst Charles Darwin erforschte und dort seine Evolutionstheorie aufstellte, sind der Traum eines jeden Biologen, da sich dort noch eine weitestgehend ursprüngliche Tierwelt präsentiert.

Studenten der Biologie müssen während des Studiums mehrere Praktika machen. Für ein Auslandspraktikum auf den Galapagos-Inseln benötigt man vor allem viel Enthusiasmus. Auch die Empfehlung eines Professors kann etwas bewirken. Ansonsten kann ich nur sagen: Hartnäckig sein und es immer wieder versuchen, einen der begehrten Praktikumsplätze zu erreichen. Gute Noten im Studium sind natürlich auch von Vorteil.

Galapagos-Inseln

Symbolbild Galapagos-Inseln

Weiterlesen…

Studentenjobs Episode III: Inventurhilfe Buchhandlung

Ob im Einzel- oder Großhandel, Inventurhilfen werden häufig (ob per Plakat direkt in einem Geschäft, oder über Anzeigen auf Internetseiten) gesucht und der Verdienst bei diesem Nebenjob, der meist nur ein bis zei Tage in Anspruch nimmt, kann sich sehen lassen.

Wer sich nicht scheut an einem Sonntagmorgen etwas früher aus dem Bett zu kommen, sollte sich diese Art des Nebenjobs nicht entgehen lassen, denn der Aufwand ist wirklich gering.

Buchhandlung

Symbolbild Buchhandlung

Weiterlesen…

Geld sparen: Studentenrabatte

Viele Produkt- und Diensleistungsanbieter haben das Werbemittel Studentenrabatte für sich entdeckt. Bei einer solchen Menge von Angeboten ist es gar nicht so leicht den Überblick zu bewahren.

Glücklicherweise gibt es mehrere Webseiten, die sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigen und eine Übersicht über verfügbare Studentenrabatte gewähren. Am Ende des Artikels habe ich dazu einige Links zusammengetragen.

Allgemein muss hier aber angemerkt werden, dass in der Regel weder die Anbieter von Studentenrabatten noch die Vermittler (dazu gehören die bereits erwähnten Webseiten) aus reiner Nächstenliebe handeln. Rabattaktionen sind grundsätzlich in Produkt- und Dienstleistungspreise einkalkuliert und haben sich als Werbeaktionen bewährt. Studenten sind aus werbetechnischer Sicht nicht unbedingt aus Budgetgründen interessant, sondern vielmehr um eine langjährige Bindung an das entsprechende Produkt oder die Dienstleistung zu erreichen. Die Rabattvermittler hingegen profitieren meistens durch entsprechende Provisionen.

Studentenrabatt

Symbolbild Rabatt ‚© Gabi Schoenemann / PIXELIO'

Weiterlesen…

Studentenjobs: Wo gibts die denn?

Glücklicherweise gibt es auch in Krisenzeiten viele Jobs die sich speziell für Studenten eignen, vorausgesetzt man weiß, wo man suchen muss.

Erste Anlaufstelle für Jobangebote sollte das Schwarze Brett der Universität sein. Hier finden sich, neben Wohnungsgesuchen und -angeboten und allerlei nützlichem wie Sofas, Betten, Meerschweinchen und Sprachkursen, eine Vielzahl von Jobangeboten.

Eine andere Möglichkeit ist die Suche im Internet. Zwar stößt man ab und an auch zufällig beim Surfen auf ansprechende Angebote, effektiver ist aber natürlich die gezielte Jobsuche. Eine Suche nach „Studentenjobs“ bei Google ergibt hier bereits 4.470.000 Ergebnisse und volle Werbeplätze über und rechts von diesen. Zumindest die ersten Seiten führen zu verschiedenen geigneten Jobbörsen.

Jobsuche

Symbolbild Jobsuche ‚© Matthias Balzer / PIXELIO'

Weiterlesen…

Mietpreise in WGs: Studentenstädte im Vergleich

Ein Großteil des studentischen Geldbudgets muss Monat für Monat für das Zahlen der Miete verwendet werden. Da sich nur wenige Studenten eine eigene Wohnung leisten können, ist die WG nach wie vor das bevorzugte Wohnmodell. Doch das Mietpreisniveau schwankt stark zwischen den einzelnen Universitätsstädten.

Um die Unterschiede zu verdeutlichen habe ich durschnittliche Kaltmietpreise für WGs nach Städten sortiert in einem Diagramm dargestellt. Das Diagramm kann mit einem Klick darauf in einem neuen Fenster vergrößert aufgerufen werden.

Mietpreise im Städtevergleich

‚© http://www.BlogStudent.de'

Weiterlesen…

Studentenfraß war gestern: Einfach aber lecker kochen

Ab und zu etwas zu essen ist überlebenswichtig und diese Grundregel gilt selbstverständlich auch für Studenten. In der Regel preiswert und bequem ist der Weg in die Kantine und auch das unterschiedlichste Fast Food wird natürlich gerne verzehrt. Abwechslung davon bietet hingegen die Möglichkeit selbst zu kochen und hierbei können „günstig“, „gesund“ und „vielfältig“ gut vereint werden.

Die Voraussetzung für erfolgreiches aber möglichst stressfreies Kochen ist eine ungefähre Vorstellung des gewünschten Ergebnisses. Experimentelles Kochen liegt zwar absolut im Trend, geht im Amateurbereich jedoch erfahrungsgemäß meistens schief. So helfen vor allem geeignete Rezepte bisherigen Kochmuffeln eine Entsorgung des Kochresultates und eine Komplettsanierung der Küche zu vermeiden.

essen

Symbolbild Essen ‚© brandtmarke / PIXELIO'

Weiterlesen…

Studienfachwechsel: Ein Leitfaden

Studienfachwechsel: Was ist dabei zu beachten?

Nicht selten bemerken Studenten, dass die Studienfachwahl vielleicht doch ein Fehler war. Das ist zwar kein Weltuntergang, aber doch mit einigem Aufwand verbunden und erfordert ein geplantes Vorgehen. Im Folgenden werde ich auf einige Aspekte des Studienfachwechsels eingehen und versuchen einen möglichst optimalen Ablauf zu erstellen.

Schritt I – Ursachenforschung: Gründe für einen Studienfachwechsel
– Warum möchte ich wechseln und welche Möglichkeiten gibt es noch? –

In den meisten Fällen sind mangelndes Interesse und schlechte Leistungen Auslöser für Gedanken zu einem möglichen Studienfachwechsel. Damit man jedoch nicht nach kurzer Zeit wieder vor dem gleichen Problem steht, sollte man sich einige Gedanken zu den Gründen machen.

Student

Symbolbild Student ‚© ideas-ahead.de / PIXELIO'

Weiterlesen…





Copyright © 2004–2012. All rights reserved.

RSS Feed. This blog is proudly powered by Wordpress and uses Modern Clix, a theme by Rodrigo Galindez.

Header-Foto von ©Jenzig71 / PIXELIO