Rezept: Spaghetti à la Vodka

Ich lehne mich wohl nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte, dass nach Pizza Spaghetti das beliebteste Essen von Studenten ist. Genauso wie auch Pizza sind Spaghetti vielseitig. Die Nudeln gibt es in sämtlichen Farben und Formen, die Vielfalt von Saucen und Pesto in den Supermarktregalen ist schier unendlich. Dabei muss man vor allem bei Saucen nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen. Frische Zutaten, Kräuter und maximal zehn Minuten reichen aus, um ein leckere Sauce zu zaubern. Wie zum Beispiel für Spaghetti à la Vodka. Das folgende Rezept kann als Basisrezept gesehen werden. Natürlich kann auch Faschiertes mit den Zwiebeln und Knoblauch angebraten werden, oder Meeresfrüchte hinzugefügt werden. Statt der Sahne kann man auch Mascarpone oder Frischkäse verwenden, wobei sich vor allem bei Letzterem der Geschmack der Sauce deutlich ändert.

Vodkaspaghetti | BlogStudent.de
Vodkaspaghetti studentenkueche.com

Spaghetti à la Vodka

Zutaten für 1 Person:

1 Portion Spaghetti

2 große Tomaten oder 1 Handvoll Cocktailtomaten

1 kleine Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Schnapsglas Vodka

1 Schnapsglas Sahne

Salz und Pfeffer

Basilikum oder andere frische Kräuter

Kochutensilien:

Messer, Schneidebrett, ein großer und ein kleiner Kochtopf, Sieb

Zubereitung:

Wasser in einem großen Kochtopf zum Kochen bringen. In das kochende Wasser die Spaghetti mit Salz nicht ganz al dente kochen, sie dürfen ruhig noch kernig sein.

Während die Spaghetti kochen im kleinen Topf das Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch fein würfelig schneiden und im Olivenöl glasig braten. Die Tomaten grob schneiden und zu den Zwiebeln und dem Knoblauch mischen. Ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer die Tomatensauce abschmecken.

Die Spaghetti abgießen (nicht mit kalten Wasser abschrecken!).

Vodka und Sahne in die Tomatensauce einrühren und die Spaghetti darunter mischen. Und jetzt zum wichtigsten Punkt des Rezeptes: die Spaghetti müssen jetzt noch 2-5 Minuten in der Sauce gegart werden! So werden sie erstens al dente, und zweitens saugen sich die Nudeln mit der Sauce voll.

Zum Schluss noch mit Basilikum und etwas Parmesan bestreuen. Buon appetito!

Vodkaspaghetti | BlogStudent.de Vodkaspaghetti | BlogStudent.de

Tamara

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von studentenkueche.com.

Zurück zur Startseite

34 Gedanken zu „Rezept: Spaghetti à la Vodka“

  1. Das liest sich ja sehr gut und macht richtig Hunger. Allerdings weiss ich jetzt wirklich nicht, ob die Vodka Zutat den Klausurergebnissen der Studenten förderlich ist.

  2. Spagetti mögen wohl die meisten Menschen. Mit Wodka wird das sicherlich auf jeder Party ein Bringer. Nur ob das schmeckt ist wieder eine andere Frage. Aber das muss man wohl mal einfach ausprobieren. Danke für den Tipp beziehungsweise das Rezept.

  3. Ich glaub nicht das du dich ja zu she raus dem Fenster lehnst. Bin auch der Meineung, dass Spagetti immergut ankommt. Die Frage die sich mir stellt ist nur warum es denn Vodka sein muss 😉

  4. Das sieht doch sehr lecker aus. Ich hoffe meine Kochkünste reichen dafür aus! Wie man wohl auf die Idee kommt Spaghetti mit Wodka zu kombinieren?! 😀

  5. Ich finde das Rezept klasse! Ich habe es heute abend direkt ausprobiert und kann Hans und Eduard sagen: Es schmeckt gut. Ich werde es nochmal mit einer anderen Sorte Wodka kochen um zu testen welche Sorte am Besten passt.

  6. Hört sich nach einem interessanten Rezept an. Nur hoffentlich ist der Wodka Geschmack nicht zu dominant, da der Eigengeschmack von Wodka ja sehr intensiv ist.

  7. Klingt lecker, aber da ich noch stille sollte ich auf Vodka verzichten^^ Aber ist echt hart, so als Studentin und dann noch ein Kind. Will mich ja nicht beklagen, aber alles sehr chaotisch zur Zeit, vor allem was das Liebesleben angeht…naja…Bald kann ich mich aj auch wieder mit Vodka-Spagetti trösten^^

  8. Alkoholisierte Spaghetti klingt interessant, aber bei der Menge wird man nicht anfangen zu tanzen^^. Schiesslich hat Tiramisu auch 2cl Amretto mit drin.;-)

  9. Ich kann mir schon vorstellen, dass das gut schmeckt. Schließlich ist es ja nur ein winziges Schnapsglas und keine ganze Flasche Vodka. Werde ich auf jeden Fall mal zubereiten – vielleicht Silvester 🙂

  10. Es sieht ja nun wirklich gut aus, aber ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dass der Vodka wichtig ist und dass es dann auch schmeckt?
    Vodka im Essen…? *würg*
    😉

  11. Man könnte direkt mal einige Variationen auch mit anderen Spirituosen probieren. Die VodkyPasta hat auf jeden Fall gemundet und wird nochmal in großer Runde mit Freunden gemacht – für den gewissen Aha Effekt :).

  12. Durch Zufall bin ich hier gelandet und dann sehe ich dann gleich das leckere Bild und ein Rezept. Ich werde das mal Probieren und bin gespannt wie die Familie das schmeckt.

  13. Sieht verdammt lecker aus und mit dem extra “Schuss” Vodka wärmen die Spaghetti gleich doppelt von innen 😉 Lustig aber, dass Du die Mengenangabe der Sahne auch gleich in Schnapsgläsern angibst 😉

    Für mich als jungen Vegetarier mal einen Kochversuch wert… gerne mehr davon!

  14. Nudeln mit Alkohol – das ist neu! Für Studentenparties kann ich mir aber vorstellen, dass dieses Rezept ein richtiger Renner ist. Rum als “Geschmacksverstärker” wäre sicher auch geeignet, Tequila hingegen würde ich hier eher weglassen 😉

  15. Das Rezept ist echt witzig:) Ich bin twar kein Fan von Nudeln, aber Vodka mit Sahne, machen es besonders überzeugend:) Danke, werde unbedingt bei dem weihnachtlichen Besuch ausprobieren:)

  16. Danke für das Rezept! Werde ich bald probieren! Gutes Essen fängt mit frischen Zutaten an…auch für sehr einfache Rezepte. Seit Jahren bereite ich selber meine Tomatensauce zu (10 Minuten). Klasse und Lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.