Studiengang: Marketing

Bei Marketing kann man eigentlich nicht von einem Studiengang sprechen, sondern vielmehr von einer ganzen Kategorie von verschiedenen Studiengängen im Bereich Marketing. Fast jede Universität scheint dem Studiengang einen eigenen Namen zu verleihen, andere Inhalte zu verpassen und ihn mit anderen Studiengängen zu kombinieren. Dementsprechend ist es nicht ganz leicht hier den Überblick zu behalten.

Symbolbild Marketing | BlogStudent.de
Symbolbild Marketing ‚© Konstantin Gastmann / pixelio.de‘

Der Begriff „Marketing“ ist dabei nicht mit “Werbung” gleichzusetzen, sondern befasst sich unter anderem mit Produktqualität, Produktverpackung, Produktpreis, rechtlichen Aspekten, Wettbewerb und Konkurrenten, aber natürlich auch Werbung, Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit. Dementsprechend stehen einem nach dem Studium verschiedene Berufsmöglichkeiten offen. Aber natürlich trifft man bereits mit der Auswahl des genauen Studiengangs und möglichen weiteren Spezialisierungen im Studium bzw. dann im Master-Studiengang eine gewisse Vorentscheidung in welche Richtung es gehen soll. Auf den Bachelor-Abschluss lässt sich z.B. durch ein Modern Marketing Studium oder einen Master im Bereich internationales Marketing aufbauen.

In Betracht zu ziehen ist aber vielleicht auch ein duales Studium oder aber ein BWL Studium mit Schwerpunkt Marketing. Die Kombination von Theorie und Praxis beim dualen Studium wird in den letzten Jahren immer beliebter. Durch die Praxiserfahrung lernt man bereits im Studium, theoretisches Wissen auch anzuwenden und der Übergang von Studium ins Berufsleben fällt deutlich leichter. Ein BWL Studium mit Schwerpunkt Marketing kommt deshalb in Frage, weil ein Marketing Studium damit deutliche Überschneidungen aufweist (aber auch mit VWL, Jura, Psychologie, Kommunikationswissenschaften, u.a.). Es muss einem hier nur klar sein, dass manche Arbeitgeber (z.B. eine Werbeagentur) gezielt nach jemandem mit einem Marketingabschluss suchen und man mit einem BWL Abschluss mit Schwerpunkt Marketing dann schlechte Chancen hat. Andererseits suchen Firmen eben auch gezielt nach vielfältig einsetzbaren Mitarbeitern, die sich eben nicht nur im Marketing selbst, sondern in vielen anderen für das Unternehmen relevanten Bereichen auskennt. Die Kombination ist also durchaus gefragt.

Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Marketing Studium sind unterschiedlich. Interesse für Wirtschaft, Management und zumindest rechtliche Grundlagen sind sicherlich wichtig, darüber hinaus Softskills wie Teamfähigkeit und Fremdsprachenkompetenz. Zumindest Englisch zu beherrschen ist in diesem Bereich von großer Wichtigkeit und nicht nur, wenn man sich auf internationales Marketing spezialisieren will. Andere Fremdsprachen sind natürlich auch von Vorteil.

Felix

Zurück zur Startseite

5 Gedanken zu „Studiengang: Marketing“

  1. Auch ich interessiere mich für den Bereich Marketing und wollte diesen studieren. Studiengänge, die als “Marketing” bezeichnet werden gibt es (fast) nicht. Ich habe mich für eine weitere Alternative (zum o.a. BWL-Studium) entschieden. An der Universität Salzburg wird der Studiengang Kommunikationswissenschaft mit Spezialisierung auf PR + Marketing angeboten.
    Mal sehen ob dieses meinen Erwartungen entspricht!

  2. Es wundert mich schon, dass der Inhalt im Studiengang Marketing so stark variieren soll. War es nicht Ziel der Einführung des Bachelor/ Master Systems die Studiengänge auch international vergleichbar zu machen?
    Abgesehen davon frage ich mich, ob dieses “durcheinander” nicht Arbeitgeber auch verwirren kann, sodass eine gewisse Ungewissheit/ Angst entsteht.

  3. Als Informatiker muss ich sagen, hätte ich nie und nimmer BWL studiert nur um Marketing als Schwerpunkt wählen zu können.

    Ich bin froh das ich irgendwie in das Thema reingerutscht bin und jetzt meinen Traumjob habe. Dabei profitiere ich im Online-Marketing von meinem Studium. Mit BWL wäre ich eher verloren, arbeitslos oder einfach nur gelangweilt 😛

  4. Ich finde, dass Pete die richtigen Worte gefunden hat. Heute rutscht man irgendwie immer nur noch rein. Jeder Uni bietet einen anderen Studiengang an, welcher irgendwie Marketing behandelt. Wenn man Glück hat, umreißt er das Thema nicht nur und man findet einen Weg in die Traumbranche.
    Bei mir hat es durch eine einfache Ausbildung geklappt. Und durch den starken praktischen Bezug, wird man fitter als so mancher Student inklusive Kontakte in der Branche knüpfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.