Geldanlage für Studenten: Das richtige Konto

Die Verwaltung des eigenen Geldes ist für alle Studenten gleichermaßen wichtig. Natürlich leiden viele Studenten eher an chronischer Geldknappheit, als dass sie Schwierigkeiten hätten, ihr vieles Geld vernünftig anzulegen. Gerade dann ist es aber umso bedeutender, bei der Geldverwaltung Zinsen zu vergleichen und Chancen nicht ungenutzt zu lassen, oder sogar durch hohe Dispozinsen Geld zu verlieren. Deshalb stelle ich im Folgenden die wichtigsten Kontoformen mit ihren Vor- und Nachteilen vor.

Welches Girokonto ist das richtige für mich?

Zur Teilnahme am allgemeinen Zahlungsverkehr ist ein Girokonto unbedingt notwendig. Deshalb sind die meisten Studenten zu Beginn ihres Studiums bereits in Besitz eines Girokontos – in der Regel bei einer Fillialbank. Um auch weiterhin von den oft speziell für Schüler, Studenten und Auszubildende angebotenen günstigen Konditionen profitieren zu können, reicht den Banken meist das Aushändigen einer Studienbescheinigung nach Ende der Schulzeit.

Zum Beginn des Studiums – natürlich auch sonst zu jeder Zeit – bietet sich aber auch eine gute Gelegenheit, zu einem anderen Girokontoanbieter zu wechseln. Es gibt große Unterschiede bei Guthaben-Zins (momentan etwa bei 0,0-1,6 % pro Jahr) und Dispo-Zins (oft im hohen einstelligen oder sogar im zweistelligen Prozentbereich). Zudem wird für manche Girokonten eine Kontoführungsgebühr verlangt, oder es sind bestimmte regelmäßige Zahlungseingänge notwendig. Es ist deshalb wichtig, sich genau über die Konditionen des jeweiligen Anbieters zu informieren.

Symbolbild Geldanlage | BlogStudent.de
Symbolbild Geldanlage ‚© Günther Gumhold / pixelio.de’

„Geldanlage für Studenten: Das richtige Konto“ weiterlesen

Der studentische Wohnungsmarkt nach Semesterbeginn: Eine Bilanz

Kurz nach Beginn des Wintersemesters ist der Zeitpunkt gekommen, um einen kleinen Blick auf den studentischen Wohnungsmarkt zu werfen. Viele Studienanfänger haben in den vergangenen Wochen trotz angespannter Wohnungssituation eine neue Bleibe gefunden.

Aufgrund der hohen Studentenzahlen, die auch in den nächsten Jahren weiter auf ungefähr 2,3 Millionen steigen werden, mussten allerdings vielerorts Notlösungen zur Unterbringung gefunden werden. Ein Extrembeispiel ist Heidelberg. Hier muss immernoch auf Notquartiere zurückgegriffen werden und es warten weiterhin rund 3000 Studenten auf einen dauerhaften Wohnplatz.

Symbolbild Umzug | BlogStudent.de
Symbolbild Umzug ‚© Rainer Sturm / pixelio.de'

„Der studentische Wohnungsmarkt nach Semesterbeginn: Eine Bilanz“ weiterlesen

Studentenstädte III: Tübingen

Tübingen ist keine sehr große Stadt und dennoch unter den Studierenden sehr bekannt. Sie liegt relativ zentral in Baden-Württemberg. Tübingen selbst hat etwas mehr als 85.000 Einwohner, davon sind aber alleine fast 25.000 Studenten. Folglich ist fast jede dritte Person in Tübingen ein Student oder eine Studentin.

Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass man bei einem Stadtbummel durch Tübingen immer sehr viele junge Menschen trifft.

Symbolbild Tübingen | BlogStudent.de
Symbolbild Tübingen ‚© Erich Keppler / PIXELIO'

„Studentenstädte III: Tübingen“ weiterlesen

Gastbeitrag: Finanzierung des Auslandssemesters durch einen Studienkredit

Seit einigen Jahren gibt es für Studierende die Möglichkeit, einen Studienkredit für die Finanzierung ihres Studiums in Anspruch zu nehmen. Vor allem für Studierende, die kein BAföG erhalten, aber trotzdem nicht von den Eltern unterstützt werden können, ist ein solcher Studienkredit eine gute Alternative. Neben der KfW-Förderbank bieten auch private Banken und die Sparkassen einen solchen Kredit an.

Wie sieht es jedoch mit einem Auslandsaufenthalt aus? Finanzieren die Banken diesen komplett oder nur zum Teil?
Dies wird sehr unterschiedlich behandelt. Unterbricht man sein Studium in Deutschland, um ein oder zwei Semester ins Ausland zu gehen, gewähren die meisten Banken den Studienkredit weiter und zahlen mitunter sogar Aufschläge, mit denen die Mehrkosten des Auslandsaufenthaltes gedeckt werden können.

Symbolbild Kreditantrag | BlogStudent.de
Symbolbild Kreditantrag ‚© Peter Kirchhoff / PIXELIO'

„Gastbeitrag: Finanzierung des Auslandssemesters durch einen Studienkredit“ weiterlesen

Blogger Marathon 2010

Der Blogger Marathon 2010 ist mit dem heutigen Tag gestartet und wir werden mit BlogStudent.de daran teilnehmen!

Was ist der Blogger Marathon 2010?
Hier “laufen” die teilnehmenden Blogs einen virtuellen Marathon über einen Zeitraum von 42 Tagen und 192 Minuten. Regelmäßig fliegen die Blogs mit den wenigsten Stimmen aus dem Rennen, bis schließlich nur noch ein Sieger übrigbleibt. Damit BlogStudent.de möglichst lange im Rennen bleibt, brauchen wir eure Hilfe!

Wie kann ich für BlogStudent.de abstimmen?
Über nachfolgenden Banner kommt man auf die entsprechende Seite um abzustimmen. BlogStudent.de trägt die Startnummer 51.

Banner Bloggermarathon 2010 | BlogStudent.de
Banner Bloggermarathon 2010

„Blogger Marathon 2010“ weiterlesen

Studentenjobs Episode V: KellnerIn

Monat für Monat plagte mich das allbekannte Problem: Das Monatsende rückt näher und im Portemonnaie herrscht zunehmend Ebbe. Ich hasse das. Da steigen womöglich noch irgendwelche coolen Partys und ich muss mir verkneifen hinzugehen, weil ich mir die Cocktails eigentlich nicht mehr leisten kann. Damit das endlich aufhört, habe ich vor drei Monaten angefangen, neben dem Studium als Kellnerin zu arbeiten. Und ich kann nur sagen: Es lohnt sich!

Ich arbeite in einem netten kleinen Café in der Bamberger Altstadt. Zwei Mal pro Woche, montags und mittwochs, übernehme ich die Frühschicht, weil meine Seminare an diesen Tagen erst nachmittags beginnen. Das bedeutet früh aufstehen, denn das Café öffnet um 7:00 Uhr und ich muss noch einige Vorbereitungen treffen – das heißt, ich beginne um 6:30 Uhr mit der Arbeit. Meine Kollegin und ich müssen erst einmal alle Tische frisch decken, denn am Abend vorher wird nur noch sauber gemacht, aber nichts weiter vorbereitet. Wenn wir damit fertig sind, reicht die Zeit meist nur noch für einen schnellen Cappuccino im Stehen – dann heißt es schnell aufsperren, denn die ersten Frühaufsteher warten schon vor der Tür, um unseren in der ganzen Stadt beliebten Caffè Latte zu genießen.

Symbolbild Café | BlogStudent.de
Symbolbild Café ‚© Peter Kirchhoff / pixelio.de'

„Studentenjobs Episode V: KellnerIn“ weiterlesen

Studentenstädte II: Konstanz

Jahr für Jahr stellen sich tausende Abiturienten die Frage, in welcher Stadt und an welcher Universität sie optimalerweise ihr Studium absolvieren sollen. Etwa 9.500 dieser jungen Menschen haben sich dabei aktuell für die Stadt Konstanz am Bodensee entschieden.

Die Universität Konstanz ist die südlichste der Bundesrepublik und gehört mit unter 10.000 Studentinnen und Studenten zu den kleineren deutschen Universitäten. Allerdings erfreut sie sich seit ihrer erfolgreichen Bewerbung im Rahmen der Exzellenzinitiative der Bundesregierung im Jahr 2007 steigender Beliebtheit, so dass man sich seitens der Stadt aktuell um den Ausbau der Kapazitäten bemüht.

Symbolbild Konstanz | BlogStudent.de
Symbolbild Konstanz ‚© Matthias Lohse / PIXELIO'

„Studentenstädte II: Konstanz“ weiterlesen

Finanzierung des Studiums: Stipendium

In puncto Studienfinanzierung wurde gestern die Zustimmung des Bundesrates zu einem neuen Stipendienprogramm bekannt. Die Meinung der Presse zu diesem Beschluss lässt sich mit “unsoziale Elitenförderung” auf den Punkt bringen. Doch was genau bedeutet dieses neue Stipendienprogramm für uns Studenten?

Symbolbild Finanzierung des Studiums durch einen Kredit | BlogStudent.de
Symbolbild Finanzen ‚© Konstantin Gastmann / PIXELIO'

„Finanzierung des Studiums: Stipendium“ weiterlesen

Gastartikel: Rhetorik im Studium

Für viele Studenten ist Rhetorik nur ein abstrakter Begriff, mit dem sie zunächst einmal nicht viel anzufangen wissen. Unter dem Begriff Rhetorik versteht man allgemein die Kunst des Redens. Dabei kann sich die Rhetorik sowohl mit der Erstellung einer Rede selbst befassen, als auch mit der Analyse bereits verfasster Reden und Texte. Eine geschulte Rhetorik gehört sozusagen zu den Kernkompetenzen eines Studenten. Ein Seminar für Rhetorik dient dazu diese Fähigkeit zu erlernen.

Symbolbild Rhetorik ‚© S. Hofschlaeger / PIXELIO’

„Gastartikel: Rhetorik im Studium“ weiterlesen

Studentenstädte I: Münster

Münster bezeichnet sich selbst auch als Westfalens lebendige Mitte und dieser Satz begrüßt schon Zugreisende, wenn sie in den Hauptbahnhof einfahren. Und so ganz unrecht hat der Erfinder dieses Satzes sicher nicht, denn Münster ist für Einheimische und Studenten ein besonderes Pflaster, das nicht nur zum Bummeln einlädt sondern auf dem unzählige Radfahrer sich täglich ihren Weg durch die Passanten hindurch suchen. Natürlich sind die Radfahrer zum Großteil in Studentenkreisen zu suchen, die hier mit einer großen Zahl von 55.000 Studierenden zu finden sind.

Die vielen verschiedenen Fachbereiche der Westfälischen Wilhelms-Universität, der Fachhochschule Münster und weiteren Akademien oder Zentren für Ausbildung dienen zur Vorbereitung auf das Berufsleben in der westfälischen Stadt und wohin es einen später sonst so verschlägt.

Symbolbild Münster (Prinzipalmarkt) ‚© Doris Rennekamp / PIXELIO'

„Studentenstädte I: Münster“ weiterlesen