Geld sparen bei der BAföG-Rückzahlung

Wessen Ausbildung durch das BAföG gefördert wurde, der muss sich früher oder später über dessen Rückzahlung Gedanken machen. In der Regel wird BAföG je zur Hälfte als Zuschuss und als Darlehen gewährt. Aber selbst der Darlehensanteil muss nicht immer vollständig zurückgezahlt werden, denn hier gibt es einige Möglichkeiten, um richtig viel Geld zu sparen.

Rabatt bei der BAföG Rückzahlung | BlogStudent.de
BAföG-Rückzahlungsrabatt: staatliches Geldgeschenk ‚© Benjamin Klack / pixelio.de‘

„Geld sparen bei der BAföG-Rückzahlung“ weiterlesen

Lottogewinn: Wie sieht es mit dem Bafög aus?

Bafög ist eine gute Sache. Diese soziale Leistung ermöglicht es vielen Menschen ein Studium aufzunehmen, obwohl ihre eigentliche finanzielle Lage dies eigentlich nicht zulassen würde. Da aber jeder ein Recht auf Bildung besitzt, wurde das Bafög eingeführt. Zugeteilt wird das Bafög auf Grundlage unterschiedlicher Komponenten, wie zum Beispiel Einkommen der Eltern, Vermögen oder eigenes Einkommen. Der Höchstsatz kann daher bis zu 670 € monatlich betragen, je nachdem welche Anforderungen erfüllt werden. Die Hälfte des Bafögs erfolgt bei Studenten in der Regel als Darlehen. Die Rückzahlung beginnt erst 5 Jahre nach dem Ende der Förderungshöchstdauer, also normalerweise einige Zeit nach dem Ende des Studiums. So besteht für die Studenten genügend Zeit, um einen Job zu finden. Rund 671.000 Studenten bezogen im Sommersemester 2013 Bafög in einer Durchschnittshöhe von ungefähr 400€.

Symbolbild Lottogewinn | BlogStudent.de
Symbolbild Lottogewinn ‚© Andreas Morlok / pixelio.de‘

„Lottogewinn: Wie sieht es mit dem Bafög aus?“ weiterlesen

Bericht: Studentische Einnahmen

Viele Studenten leiden unter chronischer Geldknappheit und sind deshalb ständig auf der Suche nach Möglichkeiten die Ausgaben zu verringern, oder durch das Opfern eines Großteils ihrer Freizeit etwas Geld mit Nebenjobs hinzuzuverdienen.

Wie viel Geld ein Student zum Leben braucht ist schwer zu sagen. Die Lebensunterhaltungskosten entscheiden sich von Studentenstadt zu Studentenstadt erheblich. Alleine der Unterschied zwischen den Mietpreisen beträgt im Vergleich der teuersten und billigsten Studentenstädte mehr als 100 Euro.

Dennoch ist es interessant einmal genauer zu betrachten, wie viel Geld der durchschnittliche Student monatlich zur Verfügung hat und woraus sich diese Einnahmen zusammensetzen. Zu diesem Thema haben wir bereits vor über einem Jahr eine Umfrage gestartet, die es nun ebenfalls auszuwerten gilt.

Symbolbild Umfrage | BlogStudent.de
Symbolbild Umfrage ‚© Thorben Wengert / pixelio.de'

„Bericht: Studentische Einnahmen“ weiterlesen

Finanzierung des Studiums: Stipendium

In puncto Studienfinanzierung wurde gestern die Zustimmung des Bundesrates zu einem neuen Stipendienprogramm bekannt. Die Meinung der Presse zu diesem Beschluss lässt sich mit “unsoziale Elitenförderung” auf den Punkt bringen. Doch was genau bedeutet dieses neue Stipendienprogramm für uns Studenten?

Symbolbild Finanzierung des Studiums durch einen Kredit | BlogStudent.de
Symbolbild Finanzen ‚© Konstantin Gastmann / PIXELIO'

„Finanzierung des Studiums: Stipendium“ weiterlesen

Studienfachwechsel: Ein Leitfaden

Studienfachwechsel: Was ist dabei zu beachten?

Nicht selten bemerken Studenten, dass die Studienfachwahl vielleicht doch ein Fehler war. Das ist zwar kein Weltuntergang, aber doch mit einigem Aufwand verbunden und erfordert ein geplantes Vorgehen. Im Folgenden werde ich auf einige Aspekte des Studienfachwechsels eingehen und versuchen einen möglichst optimalen Ablauf zu erstellen.

Schritt I – Ursachenforschung: Gründe für einen Studienfachwechsel
– Warum möchte ich wechseln und welche Möglichkeiten gibt es noch? –

In den meisten Fällen sind mangelndes Interesse und schlechte Leistungen Auslöser für Gedanken zu einem möglichen Studienfachwechsel. Damit man jedoch nicht nach kurzer Zeit wieder vor dem gleichen Problem steht, sollte man sich einige Gedanken zu den Gründen machen.

Student
Symbolbild Student ‚© ideas-ahead.de / PIXELIO'

„Studienfachwechsel: Ein Leitfaden“ weiterlesen